Bildschirmfoto 2015-02-13 um 12.06.55

Peter Aicher und „sein Baby“

Peter Aicher ist 55 Jahre alt. Negativ gestimmte Menschen würden über ihn sagen, „der weiß ja gar nicht, was er will“. Warum? Vielleicht weil er schon so oft den Beruf bzw. die Berufsbranche gewechselt hat. Aber genau das hatte bei ihm immer Hand und Fuß. Kein Wechsel ohne Hintergedanken.


Während seiner Zeit als Rettungssanitäter kam ihm eine Idee, die sich bis heute bezahlt gemacht hat.


Von diesem Schlag ins Gesicht ließ sich Peter Aicher nicht beirren. Nach dem Motto „Jetzt erst recht“ baute er nach und nach seine eigene Firma auf. Alleine. Aufgrund seiner Leidenschaft und dem Willen, sein Ziel zu verwirklichen und entgegen aller Erwartungen hat er es geschafft. Trotzdem lässt er sich dabei gerne hin und wieder zu seinen Ursprüngen zurücktreiben.


Aber nach all den Jahren, bereut er vielleicht eine seiner Entscheidungen? Wenn man die Zeit zurückdrehen könnte, würde er andere Entscheidungen treffen?


Trotz vieler Schwierigkeiten hat sich die Firma, „sein Baby“, bis heute entwickelt und gehalten. Dabei blieb es aber nicht.


Ehrenamt und Beruf passend kombiniert. Eine Stärke von Peter Aicher. Wobei es bei ihm eher heißt: Berufung statt Beruf. Das zeigt sich auch daran, dass seine Firma in diesem Jahr 30jähriges Jubiläum feiert. Aus Peter Aichers „Plan B“, die Gründung einer eigenen Firma, wurde ein „Plan A“.


Soll es dabei bleiben? Was hat Peter Aicher für seine Zukunft & die Zukunft seiner Firma geplant?

(kleiner Hinweis: Ja, den Play-Button gibt es wirklich, er hat sich nur „getarnt“ -> links an der jeweiligen Leiste! ;-))

Peter Aicher. Ein Mann, der seinen „Plan B“ verwirklicht hat. Er hat es geschafft.

Auf Storify möchten wir euch die Firma von Peter Aicher näher vorstellen -> Hier geht’s zur Storify-Seite!

Wir haben nicht nur Peter Aicher kennengelernt, wir wollten auch wissen: Wie wird im Rettungsdienst gearbeitet?
Dazu haben wir die Besatzung des Rettungswagen Perlach 2 einen Tag lang begleitet:



Und hier geht’s zum Making Of

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *